Pressestimmen

Möchten Sie noch mehr über AICONs Messsysteme lesen? Dann empfehlen wir die Ihnen die Lektüre dieser Artikel aus der Fachpresse.

Stabilisatoren in Fahrwerken effizient vermessen und herstellen

Der Stabilisator ist entscheidend für Sicherheit und Komfort des Fahrzeugs. Daher ist bei der Herstellung der Teile Maßhaltigkeit das A und O. Eine zuverlässige Qualitätskontrolle ist bereits im Fertigungsprozess unverzichtbar. Hier setzt das Draht- und Rohrmesssystem TubeInspect von AICON an.

3D Qualitätprüfung von Vollformmodellen aus EPS

Gießformen für Zylindergehäuse, Motorenblöcke, Nockenwellen, Werkzeugstücke und vieles mehr – die vielseitig einsetzbaren Herstellungsmethoden der modernen Gießereitechnik sind aus der Industrie nicht mehr wegzudenken. Vollformgießen ist ein häufig verwendetes Verfahren zur Produktion dieser Leichtmetallgussteile wie auch von Eisen- und Stahlgusskomponenten. Bei der Firma Modellbau Klaus Mestel aus Stockach kommt zur Qualitätssicherung der 3D Scanner NaviScan der AICON 3D Systems GmbH, Braunschweig, zum Einsatz. 

Winkelmessung im Takt der Linie

Ein  Automobilzulieferer  misst  im  Takt  der  Linie  den  Sturzwinkel  zwischen  Stoßdämpfer und Bremsscheibe mit einem optischen 3D-Koordinatenmessgerät. Dieses lässt sich dank Baukastenprinzip für neue Messaufgaben erweitern.

Perfekt positionierte Crashtest-Dummys

Bereits seit 2006 setzt Continental das Procam System von AICON für die schnelle und einfache Fahrzeugvermessung vor und nach Crash-Tests sowie zur statischen Deformationsanalyse ein. Außerdem arbeitet das Team seit drei Jahren mit MoveInspect DPS zur 3D-Dummy-Positionierung inline.

Vor und nach dem Crash

Strategische Planung, Designphase, Konstruktion, Produktionsplanung, Vorserie – in der Entwicklung neuer Fahrzeuge sind in allen Phasen hohe Qualitätsstandards unabdingbar. In vielen Bereichen wird bereits optische 3D-Messtechnik eingesetzt, so auch im Crashversuch. Für derartige Anwendungen im Bereich Fahrzeugsicherheit wurde jetzt mit PartInspect XL ein Baukastensystem entwickelt. Es lässt sich für verschiedenste Anwendungen konfigurieren und ermöglicht z.B. die automatisierte 3D-Vermessung eines kompletten Fahrzeugs. 

Rundum sorglos

Erweiterte Messoptionen, neue Möglichkeiten der Datengenerierung, überarbeitetes Bedienkonzept – mit der neuen Version der Softwareplattform BendingStudio bietet AICON 3D Systems viele neue Features zur Erleichterung der Biegeteilfertigung. 

Räder auf dem Prüfstand

Die AICON 3D Systems GmbH bietet kamerabasierte 3D Messsysteme an. Mit WheelWatch stellt das Unternehmen nun eine einfache Lösung zur hochgenauen 6D-Erfassung von Radbewegungen vor. Das Kernstück dieses Systems ist die Hochgeschwindigkeitskamera EoSens von Mikrotron. 

Große Rohre in 3D vermessen

Rohre mit bis zu 2500 mm Durchmesser und 6 m Länge zu vermessen, ist für viele Betriebe eine Herausforderung. AICON bietet hierzu eine wirtschaftliche Lösung. Das Messgerät „Move-Inspect HR|XR“ kombiniert mit dem kabellosen Taster „MI.Probe“ und der Software „Bending-Studio“ arbeitet präzise und stabil inmitten der Fertigung. 

Schnellere Design- und Entwicklungsprozesse

Messergebnisse auf dem Objekt sichtbar machen. Das funktioniert mit einem Weißlicht-Scanner, der die Scandaten mit dem hinterlegten CAD-Modell abgleicht. Der Anwender, etwa aus dem Werkzeug- und Formenbau, erkennt sofort, an welchen Stellen er seinen Prototyp verbessern muss – und zwar auch in welche Richtung und in welchem Maß. Ein Scanvorgang dauert etwa eine Sekunde. Zudem ist das Gerät robust genug für raue Produktionsumgebungen. 

High-Tech trifft Mona Lisa

Ein wenig versteckt neben Tierheim und Ölper See liegt das Braunschweiger Unternehmen, das mit seinen Produkten den Markt der optischen Messtechnologien revolutioniert hat. Mit einem erwarteten Jahresumsatz von 20 Millionen Euro gehört AICON zu den Global Playern der Branche – dabei hat alles ganz klein angefangen: Als Spin-off aus der Volkswagen-Konzernforschung und einem Institut der TU Braunschweig gründeten Werner Bösemann und Carl-Thomas Schneider das Unternehmen im Jahr 1990. 

Zuverlässig und präzise

Je früher die Qualitätsprüfung in der Produktion einsetzt, desto effizienter spart sie Kosten und Zeit. AICON, ein Pionier in der optischen Messtechnik von Rohren und Draht, weiß, worauf es ankommt.

Optische Positionier- und Ausrichtetechnologie 3D Arena von AICON

Für die Prüfung von Bauteilen auf Sollgeometrie, Bewegungs- und Deformationsverhalten eignet sich das optische Koordinatenmessgerät MoveInspect von AICON, Braunschweig. Es zeigt geometrische Zustände und Veränderungen dreidimensional auf und liefert anhand der gesammelten Messdaten präzise Antworten auf verschiedene Fragen. Auf Basis der im industriellen Umfeld bewährten Technology hat der Hersteller ein neues Konzept entwickelt: die 3D Arena, eine optische Positionier- und Ausrichtetechnologie mit mehr als zwei Kameras. 

Messen ist produktiv

P – so lautet, kurz und prägnant, der Name von AICONs neuester TubeInspect-Generation. »Ein Meilenstein in der 20-jährigen Systemgeschichte der optischen Rohr- und Drahtmesstechnologie!«, wie das Braunschweiger Unternehmen stolz verkündet.

Per Roboter durch den Produktzyklus

Während im Sommer 2014 der Roboter Hitchbot per Anhalter durch seine kanadische Heimat reist, widmen sich seine stationären Roboter-Kollegen in Deutschland anderen Aufgaben: Automatisiertes dreidimensionales Vermessen von Bauteilen und Komponenten. Ein zeitlicher Vorteil, der sich auszahlt.

Rohre für die Welt – exakt vermessen

Rohrleitungen bis 24 m Länge und 2 m Durchmesser für thermisch hoch belastbare Anlagen müssen maßgenau gefertigt werden. Bilfinger Piping Technologies in Dortmund setzt deshalb das Messsystem MoveInspect von AICON ein.

Vom realen Objekt zum virtuellen Modell

Die berührungslose Objektvermessung ist für ein breites Spektrum an Objekten geeignet. Große Objekte, komplexe Oberflächenstrukturen, fragile Konstrukte – all das kann mit modernen 3D Scannern erfasst werden. Die Anwendungen reichen dabei von Produktentwicklung über Produktgestaltung mittels Rapid Prototyping bis hin zu Flächenrückführung und Simulation oder Qualitätskontrolle und -optimierung.

Messgenauigkeit unterstützt Nachjustieren an Biegemaschinen

Die Umformtechnik bezieht sich nicht nur auf Bleche oder Massivteile, sondern auch auf Rohre und Drähte. Dabei werden die Teile oft nach Mustervorgaben umgeformt und gebogen. Mithilfe eines Messsystems werden diese Teile vermessen, die Ergebnisse als CAD-Daten übernommen und in die Biegemaschine eingepflegt.

News

Ein neues Produkt, eine erfolgreiche Anwendung beim Kunden, Forschungsprojekte oder interessante Veranstaltungen – Willkommen zu den aktuellen AICON News.

Pressemitteilungen

Sind Sie Journalist und möchten sich über die neuesten Themen Entwicklungen bei AICON informieren? Klicken Sie hier, um unsere aktuellen Pressemitteilungen zu sehen!

 
AICON 3D Systems GmbH


Biberweg 30 C
38114 Braunschweig
Deutschland

T: +49 (0) 5 31 58 000 58
F: +49 (0) 5 31 58 000 60
 

Email versenden Kontaktformular

Pressekontakt

HxGN LIVE

HxGN LIVE, die jährliche Konferenz von Hexagon, bietet inspirierende Vorträge, unbegrenzte Networking-Möglichkeiten und neueste Technologien.