Eiszeitliche Funde der europäischen Säbelzahnkatze

13. September 2016
15_Saebelzahnkatze

Der gebogene Eckzahn gibt ihr den Namen — und seine Länge von über 10 cm gleichzeitig einen Hinweis darauf, dass die ausgestorbene europäische Säbelzahnkatze mit unseren Hauskatzen nicht zu vergleichen ist: Die Funde aus Schöningen sind etwa 300.000 Jahre alt, beweisen aber noch immer in beeindruckender Weise die Gefährlichkeit ihres einstigen Besitzers.

Tastende Messverfahren eignen sich nur sehr bedingt für diese empfindlichen fossilen Objekte – sie können beim Abtasten beschädigt werden. Daneben ist das Erfassen der schwarzen, glänzenden Zahnoberflächen eine besondere Herausforderung für einen Scanner, zumal kein Mattierungsspray eingesetzt wird.

Der SmartScan erfasst solche hochempfindlichen paläontologischen Fundstücke berührungslos, schnell und hochpräzise. Durch Forschungsarbeiten am digitalen Abbild wird das wertvolle Fundstück geschont, wobei die dreidimensionalen Scandaten sogar detailgenauere Untersuchungen der Zahnoberflächen erlauben als es am Original möglich ist. Mit dem OptoCat Texture Mapping-Modul erhält das 3D Modell eine verbesserte Farbwiedergabe, einen deutlicheren Kontrast und eine höhere Texturauflösung — und damit eine deutlich realistischere Darstellung des Originalobjekts als es die bloßen Vertexfarben der Scannerkameras erreichen.

Lesen Sie hier weiter!

SmartScan

Der AICON SmartScan von Hexagon Manufacturing Intelligence erfasst selbst komplexe Oberflächen und zerbrechliche oder deformierbare Teile schnell und hochpräzise. Der...

 
AICON 3D Systems GmbH


Biberweg 30 C
38114 Braunschweig
Deutschland

T: +49 (0) 5 31 58 000 58
F: +49 (0) 5 31 58 000 60
 

Email senden Kontaktformular