Silbermedaille für StereoScan neo

AICON 3D Systems Zweiter beim Industriepreis 2016

03. Februar 2016
08_Industriepreis

Der Weißlichtscanner StereoScan neo hat beim Industriepreis 2016 des Huber Verlags für Neue Medien den zweiten Platz erreicht. In der Kategorie „Optische Technologien“ konnte sich der 3D Scanner gegen zahlreiche Konkurrenten durchsetzen. Mit dem Industriepreis werden bereits seit elf Jahren besonders fortschrittliche Industrieunternehmen und deren innovativen Produkte ausgezeichnet.

Der StereoScan neo bietet durch die adaptive Vollfarb-Projektionstechnik mit Farb- und Intensitätssteuerung die Möglichkeit, komplexe Strukturen schnell, präzise und oberflächenunabhängig zu erfassen. Mit der Farb-Rückprojektion werden die Messergebnisse nach der Messung auf der Objektoberfläche dargestellt. Korrekturen am Objekt können umgehend vorgenommen werden. Auch Abweichungen bei Inspektionsaufgaben lassen sich sofort sichtbar machen und beheben. Diese Technologie eröffnet dem Anwender vereinfachte Möglichkeiten im Arbeitsablauf, z. B. im Werkzeug- und Formenbau oder im Modellbau. Mit seinen 8 oder 16 Megapixel Digitalkamera-Varianten liefert der StereoScan neo die Voraussetzung für einen maximalen Detaillierungsgrad bei der Objekterfassung.

Alle Einreichungen zum Industriepreis werden von einer unabhängigen Jury aus Professoren, Wissenschaftlern, Industrie-Branchenexperten und Fachjournalisten bewertet. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Fortschrittlichkeit sowie dem ökologischen, gesellschaftlichen, ökonomischen und technologischen Nutzen der eingereichten Industrielösung. Insgesamt standen in diesem Jahr 14 Kategorien zur Wahl.

 

 

 
AICON 3D Systems GmbH


Biberweg 30 C
38114 Braunschweig
Deutschland

T: +49 (0) 5 31 58 000 58
F: +49 (0) 5 31 58 000 60
 

Email senden Kontaktformular