Breuckmann Award: Gewinnerin des Sonderpreises

19. Juni 2017

Besuch im Scanner Innovation Center: Die Sonderpreis-Gewinnerin des Bernd Breuckmann Awards 2016, Carolin Heinemann, ließ sich in Meersburg in die Techniken des hochauflösenden 3D Scannens einführen.

Basierend auf ihrer Untersuchung von Gemäldetransporten soll das Quantifizieren von Transportschäden nicht durch eine subjektive Bewertung von Vor- und Nachzustand durch geschulte Restauratoren erfolgen, sondern mit Hilfe der hochauflösenden Scandaten des AICON SmartScan. So lassen sich selbst mikroskopisch kleine Materialveränderungen aufspüren, die sich erst bei mehrfachem Transport zu sichtbaren Schäden aufsummieren können. Mit dem OptoCat Texture Mapping-Modul lassen sich zudem Bilder auf die 3D Geometrie übertragen, die unter UV-Licht aufgenommen wurden. Damit kann man häufig Restaurierungsspuren sichtbar machen.

Die Daten bilden die Grundlage für eine exakte Kartierung der geschädigten Bereiche und damit auch gefährdeter Areale, auf denen das besondere Augenmerk der Restauratoren liegen sollte. Schäden lassen sich auf dieser Grundlage klarer benennen und von Alterungserscheinungen differenzieren. Das Ziel ist eine kritische Gesamtevaluation von Gemäldetransporten anhand der erhobenen Vor- und Nachzustandsdaten und das Erarbeiten von Vorschlägen für sichere Transporte.

Freuen Sie sich schon jetzt auf den Applikationsbericht über dieses interessante Forschungsprojekt, der bald auf unserer Homepage verfügbar sein wird!

 
AICON 3D Systems GmbH


Biberweg 30 C
38114 Braunschweig
Deutschland

T: +49 (0) 5 31 58 000 58
F: +49 (0) 5 31 58 000 60
 

Email senden Kontaktformular