TubeInspect ist seiner Zeit voraus

15. Februar 2017
02TubeInspectundIndustrie40

Kommunikation zwischen Mensch, Maschine und Produkt – die vierte industrielle Revolution bringt große Herausforderungen mit sich. TubeInspect, AICON’s Rohr- und Drahtmesssystem, entspricht diesen Anforderungen schon heute. 

Kunden können TubeInspect vollständig in ihre Prozesskette integrieren. Das Messsystem lässt sich direkt mit allen gängigen CNC Biegemaschinen verbinden. Zeigen die Messungen, dass Korrekturen im Rohrherstellungsprozess nötig sind, werden die Korrekturdaten über das CNC Programm direkt an die Biegemaschine übermittelt.

Günter Suilmann, Vertriebsleiter TubeInspect: „Wir sind froh, unseren Kunden solch zukunftsorientierte Technologien zu bieten. Mit TubeInspect und der Softwareplattform BendingStudio ist AICON gut auf die Industrie 4.0 vorbereitet, weil wir verschiedene Arbeitsbereiche effizient verknüpfen. Das ermöglicht einen schnellen und zuverlässigen Fertigungsprozess.“

Mit den Systemen TubeInspect P8 und P16 reagiert AICON auf den steigenden Bedarf an Rohrmesstechnik in der Fertigung, beispielsweise für die Inspektion immer engerer Toleranzen. Die Systeme sind mit neuester Kamera- und LED Beleuchtungstechnik sowie einer hochpräzisen und langzeitstabilen Glasreferenz ausgestattet.

Als Teil von Hexagon ist es unser Ziel, Technologien und Ideen zu einem geschlossenen Fertigungskreislauf zu kombinieren. Sensing – Thinking – Acting – diese Begriffe beschreiben den integrierten Produktionsprozess mit TubeInspect.

 

 

TubeInspect

Die AICON TubeInspect Messsysteme sind speziell auf die berührungslose 3D Messung umgeformter Rohre und Drähte in Reverse Engineering Serienfertigung ausgelegt.

 
AICON 3D Systems GmbH


Biberweg 30 C
38114 Braunschweig
Deutschland

T: +49 (0) 5 31 58 000 58
F: +49 (0) 5 31 58 000 60
 

Email senden Kontaktformular