Inline-Messung vollautomatisiert

BENTELER Automotive prüft Sturzwinkel mit industrieller Messtechnik von AICON

Benteler_Messaufbau-mit-Kamera

Fahrzeuge sollen immer effizienter werden, und trotzdem dürfen Sicherheit und Fahrdynamik nicht auf der Strecke bleiben. Selbst nach Tausenden von Kilometern müssen Fahrwerksystemesicher sein, trotz Gewichts- und Kostenoptimierungen. Dies umzusetzen ist eine der Aufgaben im Leistungsspektrum der BENTELER JIT Düsseldorf GmbH. Das Unternehmen prüft den Sturzwinkel zwischen Stoßdämpfer und Bremsscheibe mit AICONs optischem 3D Koordinatenmessgerät MoveInspect HR. Eine vollautomatisierte Inline-Messlösung!

Gebündelte Kompetenz für den Fahrzeugbau

Mit rund 30.000 Mitarbeitern und 170 Standorten in 37 Ländern steht die BENTELER-Group für herausragende Material-, Fertigungs- und Technologiekompetenz in den Bereichen Automotive, Steel/Tube und Distribution. Die Division BENTELER Automotive entwickelt und produziert in 28 Ländern einbaufertige Module, Komponenten und Teile für Karosserie, Fahrwerk und Motor.

Als Full-Service-Supplier nahezu aller großen Fahrzeughersteller bietet das Unternehmen mit Produkten in den Bereichen Sicherheit, Umwelt und Effizienz kundenorientierte Lösungen für ein breit gefächertes Produktspektrum.

Die Business Unit Fahrwerke bietet das komplette Leistungsportfolio für Fahrwerksysteme: von der ersten Idee über die Konstruktion und Systemberechnung, die Materialauswahl und Bestimmung der besten Fertigungstechnologie bis hin zur Umsetzung des ersten Prototyps und letztlich der Weiterentwicklung zur Serienreife.

Das Düsseldorfer BENTELER-Werk ist direkt an die Produktion der Daimler AG angeschlossen. In der BENTELER-Halle werden Vorderachsmodule für den "Sprinter" montiert. Der Grundkörper wird mit verschiedenen Komponenten wie Querlenkern, Drehstäben, Stoßdämpfern, Achsschenkeln und Bremsscheiben bestückt. Der Sturzwinkel zwischen Bremsscheibe und Stoßdämpfer wird maschinell voreingestellt. Die korrekte Einstellung des Sturzes ist wichtig, da dieser Einfluss auf den Reifenverschleiß und die Fahrdynamik des Fahrzeugs hat. Mit AICONs industrielle Messtechnik MoveInspect HR wird die Einstellung stichprobenhaft überprüft.

Seit August 2015 ist das MoveInspect HR erfolgreichbei BENTELER Automotive im Einsatz. Die Kamera ist auf einer Schiene montiert und kann für die Bestimmung der Sturzwinkel auf beiden Seiten der Vorderachse in zwei verschiedenen Positionen einfach verschoben werden.

Schnelles Messen in der Montage

Im Messplan sind unterschiedliche Vorgaben für verschiedene Vorderachsmodule hinterlegt. Der Anwender wählt die passenden Parameter aus und führt die Messung durch. Für eine Messung bleiben maximal 90 Sekunden Zeit, denn die Taktung der Produktionsstraße soll nicht unterbrochen werden. Um den Vorgang der Messung bis zum Protokoll so einfach wie möglichzu halten, haben die Anwendungsingenieure von AICON einen Messablauf aufgesetzt. Dieser gibt dem messenden Kollegen strukturiert das Vorgehen vor, z. B. Auswahl des Anwenders und der verschiedenen Sturzwinkel bis zur Anweisung über das Anbringen der Adapter an Bremsscheibe und Stoßdämpfer. Die Messadapter werden einfach magnetisch befestigt.

Der so genannte Referenzadapter sitzt an der Bremsscheibe und erstellt das Referenzkoordinatensystem für die Messung. Auf demStoßdämpferadapter befinden sich die Messpunkte. Die MoveInspect Kamera erfasst beide Adapter und berechnet in Echtzeit 3D Daten, die zum Ermitteln des Sturzwinkels zwischen Stoßdämpfer und Bremsscheibe notwendig sind. Die Auswertung und Protokollierung erfolgt durch den programmierten Messplan. Die Montage kann dabei ungestört weiterlaufen. So hilft MoveInspect HR, Produktionsabläufe zu optimieren.

MoveInspect HR zeigt geometrische Zustände und Veränderungendreidimensional auf und liefert zuverlässige und präzise Messergebnisse.Mithilfe von kalibrierten Kameras werden aus den aufgenommenenBildern automatisch und in Echtzeit 3D Daten berechnet. Im Gegensatzzu klassischen Verfahren ist MoveInspect in der Lage, viele Punktegleichzeitig zu erfassen. Damit sind die MoveInspect-Systeme bei vielenAnwendungen erheblich schneller und gegenüber herkömmlichenMesssystemen, wie z. B. einem Messarm, wesentlich genauer.

MoveInspect HR hat bei BENTELER Automotive ein 2-Kamerasystem der Firma Creaform abgelöst. Michael Herzig, verantwortlich für Qualitätsvorausplanung und Prüfmittelmanagement bei BENTELER Automotive, ist zufrieden mit der Entscheidung für AICON: "Überzeugt hat uns von Anfang an das modular aufgebaute Konzept der MoveInspect Produktfamilie im Vergleich zu fertigen `Komplettpaketen´ der Mitbewerber. Unser Anspruch ist Genauigkeit und Effektivitätan alle Messprozesse. Diese Anforderungen können wir mit dem System abbilden: Die Messzeiten werden bei sehr guter Qualität erheblich verkürzt und können innerhalb der Taktzeit der Anlage durchgeführt werden. Das ist genau der Anspruch, den wir als JIT-Werk haben. Das System ließ sich gut in unsere Produktionslinie integrieren, ist anwenderorientiert sowie einfach und schnell zu bedienen."

Durch das Baukastenprinzip der MoveInspect Technology können Anwender Hard- und Softwarekomponenten je nach Messaufgabe kombinieren und ihr bestehendes Messsystem unkompliziert für neue Messaufgaben erweitern. MoveInspect ist somit auch für BENTELER Automotive eine langfristige Lösung. Das Unternehmen legt auch bei der Wahl seiner Kooperationspartner Wert auf Technologieführerschaft und hat bereits einen handgehaltenen Messtaster MI.Probe nachbestellt, um bei Bedarf weitere anfallende Messaufgaben in der Produktion lösen zu können.

MoveInspect Technology

MoveInspect Technology bündelt portable KMGs, die mit Digitalkameras als Aufnahmesensor arbeiten. Sie erfassen Objekte von wenigen Millimetern bis zu vielen Metern...

 
AICON 3D Systems GmbH


Biberweg 30 C
38114 Braunschweig
Deutschland

T: +49 (0) 5 31 58 000 58
F: +49 (0) 5 31 58 000 60
 

Email senden Kontaktformular